Gemeinschaftspraxis
Treffpunkt Therapie & Lernspaß
Amtsstraße 6, 1210 Wien
Sie befinden sich hier: Home | Teilleistungen | Serielle Wahrnehmung

Serielle Wahrnehmung

Serialität ist die Fähigkeit, eine Serie von Einzelerlebnissen in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen. Nur wenn es dem Kind gelingt, eine Reihenfolge richtig wahrzunehmen, und zu behalten, ist es möglich voraus zu planen und zu koordinieren.
So muss ein Schulkind beim Erlernen des Schreibens die Buchstaben in eine richtige Reihenfolge bringen und beim Rechnen die Reihenfolge der Zahlen beachten (Ledl)

Auffälligkeiten

Allgemein:

  • Umstellen von Buchstaben und Silben, Umstellen von Wortfolgen,
  • Auslassen von Buchstaben (Bume, Plug) und Wörtern 
  • Weglassen von Buchstaben (nich),
  • Hinzufügen von Buchstaben, Silben (Belech), 
  • oft nachträgliches Hinzufügen von Buchstaben,
  • Verdoppelungen von Buchstaben, Silben oder Wörtern (eeuch, Hauus), 
  • Verdoppeln von Anlauten Großbuchstaben (Eeis),
  • fehlende oder falsche Worttrennung,
  • fehlende i, ä, ü, ö Stricherl, kein Punkt am Ende,
  • Wechseln der Zeit,
  • Probleme beim Suchen im Wörterbuch

im Verhalten:

  • Nervöse Kinder, die nichts zu Ende bringen
  • Chaoten
  • Kinder sind vergesslich
  • sie sind sehr unsicher - geraten leicht in Panik - lehnen oft die Schule ab, schwänzen
  • schätzen Situationen falsch ein, da Mimik und Gestik missinterpretiert wird
  • gelten als „schlimme, dumme" Kinder

Auffälligkeiten:

beim Wörter buchstabieren:

  • Schwierigkeiten Unsinnwörter zu lesen
  • Buchstaben aus einem Text herausstreichen

der Raumeinteilung:

  • ungleiche Abstände der Buchstaben innerhalb eines Wortes,
  • ungleiche Abstände der Wörter untereinander,
  • ungleiche Zahlenabstände

Schreibmotorik:

  • schlecht leserliches Schriftbild,
  • ungleiche Abstände der Buchstaben,
  • stockender Schreibrhythmus,
  • uneinheitliche Buchstabengröße,
  • Mischen von Groß- und Kleinbuchstaben

beim Abschreiben:

  • Mitartikulieren,
  • Vorsagen des vorgegebenen Textes

beim Aufsatzschreiben:

  • Verdrehen der Reihenfolge einer Geschichte,
  • Abgleiten in Nebensächlichkeiten,
  • Bezug der Handlung wird verloren
  • Zeit, Person nicht einhalten

Sprachgedächtnis:

  • lange Sätze können nicht gemerkt werden,
  • Schwierigkeiten bei der Wiedergabe von Inhaltsangaben, Nacherzählungen und Handlungsabläufen,
  • Gedichte, Verse, Reime und kleine Geschichten können nur schwer behalten werden

Anweisungsverständnis:

  • Sprachliche Anweisungen, besonders die aus mehreren Teilen bestehen, können nur mit Beobachtung von anderen Kindern gelöst werden

beim Lesen:

  • Schwierigkeiten beim Zusammenlauten,
  • Umdrehen der Buchstabenreihenfolge,
  • Auslassen von Buchstaben (Luf),
  • Hinzufügen von Buchstaben (Lampane),
  • langsames stockendes Lesen,
  • Verlieren der Zeile,
  • Texte bei Schularbeiten, Sachaufgaben werden nur ungefähr erlesen

beim Rechnen:

  • Umdrehen mehr stelliger Zahlen,
  • fehlerhaftes Abschreiben bzw. Übertragen von Zahlen,
  • Auslassen von Zahlen, Rechenteilschritten,
  • langsames Erlernen der Grundrechnungsarten
  • Schwierigkeiten beim: - Zählen und Abzählen,
  • Kettenrechnungen, 
  • Erfassen von Mengen,
  • Über- und Unterschreiten des Zehners
  • Recheneinheiten,
  • Einmaleins,
  • Textbeispielen

Was kann ich dagegen tun?

  • Stärkung der Persönlichkeit
  • positives Lob
  • Herbeiführen von Erfolgserlebnissen
  • Spiele

 

Gemeinschaftspraxis
Treffpunkt Therapie & Lernspaß
Amtsstraße 6
1210 Wien
© Gemeinschaftspraxis Treffpunkt Therapie & Lernspaß